Meinungen

"Alima, das Mädchen aus Aleppo":
Auf Augenhöhe mit dem Schicksal!
Birgit Gröger gelingt nichts Selbst Verständliches: Sie erzählt das Schicksal und den Weg von Alima aus Aleppo verständlich und berührend. Auf Augenhöhe mit Ihr. Mit und für Ihre jungen Jugendlichen Leserinnen wie für die jung gebliebenen Erwachsenen.
Für alle, die sich berühren lassen von Alima.
Ein Buch, das in mir nachhallt.
Alima. Ein Name, ein Buch mit einer berührenden Tonlage.
Zur Empfehlung.
Ein bezaubernde kleine Erzählung der Nacht, die Kinder illustriert haben

Selbst gemacht von A-Z. Und das richtig gut. Birgit Gröger ist Grundschullehrerin, hat die Geschichte vom kleinen Spatz, der die Nacht kennen lernen möchte, erfunden und aufgeschrieben, und eine ganze Handvoll Grundschulkinder hat die Geschichte frei illustriert. Es ist ein so schönes Buch dabei heraus gekommen. LESEWEIS® ist richtig angetan. Mal außerhalb von Mainstram, ganz dem Spiel von Farbe und Spiel hingegeben, raffiniert bebildert. Unkonventionell.
Der kleine Spatz bekommt seinen Willen und verbringt eine Nacht im Freien. An vielen Stellen ist ihm gar nicht wohl, und er sehnt sich nach Hause. Kleine Zuhörer werden wunderbar müde beim Zuhören der Geschichte und beim Betrachten der Bilder - vor allem bekommt man eine herrliche Sehnsucht nach Zuhause, nach Ruhe und molliger Bettwärme. Ganz süß gemacht!
Wer kennt ihn nicht, den Satz: „Ich bin noch gar nicht müde! "? Und meist folgt darauf eine kleine Diskussion, warum es nun Schlafenszeit ist.

Birgit Gröger hat dieses Thema in ihrem Buch wunderbar umgesetzt. Auch das kleine Spatzenkind Max möchte am Abend nicht schlafen. Er denkt, dass er nachts etwas Tolles erleben könnte und flattert los, kaum dass seine Familie eingeschlafen ist.
Auf seinem nächtlichen Ausflug sieht er Dinge, die er noch nicht kennt, Dinge die ihn zum Staunen bringen, aber auch welche, die ihm Angst machen. Alles sieht nachts irgendwie anders aus.
Schon bald möchte Max wieder nach Hause. Er versteht nicht, warum ihm so vertraute Dinge nun so fremd vorkommen. Wird er es schaffen?
Beim Vorlesen des Buches erschließt sich den Kindern eine nächtliche neue Welt. Sie können Verbindungen zu selbst erlebtem herstellen, sich aber auch selbst Gedanken machen, warum bestimmte Dinge nachts anders sind, als am Tage.
Sie lernen einen Weg kennen, wie man sich orientieren kann. Erfahren, warum nachts alles anders als tagsüber aussieht.
Durch das Buch lernen sie aber auch, dass wenn sie nachts wach bleiben, sie morgens viel zu müde sind um mit ihren Freunden zu spielen oder etwas Tolles zu erleben.
Und wenn ihr Kind neugierig geworden ist und mehr über Spatzen und die Nachttiere, denen Max begegnete erfahren möchten: Hinten im Buch gibt es 4 Wissensseiten zum Thema Spatz, Spinne, Nachtkauz und Fledermaus.
Wir haben dieses Buch unseren Kindern beim Ausruhen nach dem Mittagessen vorgelesen. Sie hörten gespannt dem kleinen Abenteuer zu, fragten nach oder erklärten anderen Kindern warum etwas gerade so war, wie sie es gerade gehört hatten.
Mein Fazit: Ein wundervolles Buch mit Kaufempfehlung.
Bezauberndes Bilderbuch mit Kindern gestaltet, M.v. Vlahovits, Lehrerin aus Bayern:

Wer kennt diesen Satz nicht? "Ich bin doch gar nicht müde" sagen nicht nur die kleinen Spatzen, wenn es Zeit fürs Nest wird, es ist auch einer der Sätze den Eltern häufig zu hören bekommen, wenn sie ihre lieben Kleinen am Abend ins Bett bringen wollen.
Diese Geschichte zeigt am Beispiel des kleinen Spatzen Max, wie anders die Welt in der Nacht ist, welche seltsamen Farben, bzw. Nichtfarben in der Dunkelheit zu sehen sind und wie unheimlich es ist, alleine unterwegs zu sein.
Der kleine Spatz Max fliegt alleine durch die Nacht und alles sieht anders aus. Er findet niemanden zum Spielen und fast verirrt er sich dabei. Zum Glück erinnert er sich an einen Trick, den ihm sein Großvater verraten hat, und so kommt er wohlbehalten wieder zurück zu seiner Famlile.
Die bezaubernde Geschichte ist mit wunderbaren Bildern illustriert. Das Besondere daran sind die Künstler, die diese BIlder geschaffen haben. Frau Gröger hat ihr Buch in einer Arbeitsgemeinschaft mit Kindern an einer Frankfurter Grundschule gestaltet, einer Arbeitsgemeinschaft für Kinder mit Deutsch als Zweitsprache. Entstanden ist ein Bilderbuch, das man immer wieder gerne betrachtet. So liebevoll sind die Illustrationen eingebettet in den Text, so gelungen ist das Layout.
Geeignet ist das Buch zum Vorlesen schon für Kindergartenkinder, aber auch im Deutsch als Zweitsprache Unterricht kann es hervorragend eingesetzt werden. Was könnte Kinder besser motivieren Deutsch zu lernen, als ein Buch an dem Kinder mitgewirkt haben, die diese Sprache auch erst erlernen mussten.
Ich habe es mit einer Ethikgruppe im Unterricht eingesetzt und kann es nur empfehlen.
Entzückend !
Von Beate M.
Rezension bezieht sich auf: Ich bin doch gar nicht müde! (Gebundene Ausgabe)
Ich habe das Buch schon oft verschenkt, weil ich die Idee, eine Geschichte von der Lesergruppe illustrieren zu lassen, einfach toll finde. Die Bilder sind so schön geworden. Man sieht, dass sich die Kinder viele Gedanken gemacht haben. Die Autorin schreibt in kindgerechter Sprache eine spannende und fesselnde Geschichte, die in den Bann zieht. Das Layout ist liebevoll mit Details, die man erst auf dem zweiten Blick wahrnimmt ( ...sucht den Wurm :) ). Und für alle Kinder, die mehr wissen möchten, hinten noch im Anhang Infos zu den Tieren.
Ein Buch, das für Kindergarten- und Grundschulkinder geeignet ist.
:o
Vielen Dank für diese tolle Rezension, auch zu finden bei Amazon!
"5.0 von 5 Sternen Prädikat: Besonders wertvoll! 20. September 2015
Von Angela Burkart-Froschauer
Format:Audio CD
Sehr einfühlsame Geschichten, gleichzeitig spannend und mit abwechslungsreicher Stimme von der Autorin selbst erzählt.
Auf der Autofahrt war es mucksmäuschenstill, meine Jungs (knapp 3 und 6 Jahre alt) haben gebannt gelauscht und wollten selbst am heißersehnten Ziel (Indoor-Spielplatz) nicht aus dem Auto aussteigen, weil sie die Geschichte noch unbedingt zu Ende hören wollten! ;)
Auch für Erwachsene sehr hörenswert, so manches Thema regt zum Nachdenken an.
Empfehlenswert für Groß und Klein, v.a. für Kids, die sich zu wenig (zu)trauen und so ihre Problemchen mit Emotionsbewältigung/ Gefühle-und- Ängste-in-Worte-fassen haben.
Wir freuen uns bereits jetzt auf das nächste Hörbuch von Birgit Gröger!" :o :o
Buch "Ich bin doch gar nicht müde"
Bezauberndes Bilderbuch mit Kindern gestaltet

Wer kennt diesen Satz nicht? ...
Die bezaubernde Geschichte ist mit wunderbaren Bildern illustriert. Das Besondere daran sind die Künstler, die diese BIlder geschaffen haben. Frau Gröger hat ihr Buch in einer AG mit Kindern an einer Frankfurter Grundschule gestaltet für Kinder mit Deutsch als Zweitsprache. Entstanden ist ein Bilderbuch, das man immer wieder gerne betrachtet. So liebevoll sind die Illustrationen eingebettet in den Text, so gelungen ist das Layout.
Geeignet ist das Buch zum Vorlesen schon für Kindergartenkinder, aber auch im Deutsch als Zweitsprache Unterricht kann es hervorragend eingesetzt werden. Was könnte Kinder besser motivieren Deutsch zu lernen, als ein Buch an dem Kinder mitgewirkt haben, die diese Sprache auch erst erlernen mussten.
Ich habe es mit einer Ethikgruppe im Unterricht eingesetzt und kann es nur empfehlen.
Buch "Ich bin doch gar nicht müde":

Ein nächtliches Abenteuer eines mutigen Spatzes!
Nils: "Ich fand es gut, dass es um einen kleinen Spatz ging und dass die Geschichte in der Nacht spielte. Das beste war, dass es Schulkinder illustriert haben."
Meinen Söhnen Nils und Jonas und mir gefiel das Buch auf Anhieb. Die kindlichen Zeichnungen und die spannende, aber kindgerechte Geschichte, geeignet meiner Meinung nach für Kindergarten- wie auch Grundschulkinder, führen uns in die Welt der Nacht, die für den kleinen Spatz Max aufregend und völlig unbekannt ist. Er trotzt den Gefahren und nimmt all seine innere Stärke und seinen Mut zusammen, um sein Abenteuer zu bestehen und eine kleine Wahrheit in seinem Kinderleben zu lernen: "Auch die bekannten, kleinen Dinge im Leben sind wundervoll!"
Anzumerken sei noch der informative Abschluss am Ende des Buches, der die Kinder Wissenswertes über die verschiedenen Tiere in der Geschichte lehrt. :D
Ein sehr ansprechendes Buch, bei dem der Text mit den Bildern in Zwiesprache gerät! Ein wunderbares Erlebnis für die Kinder, die es mit gestaltet haben! Und Kinder, die erst wenige Wörter lesen, können die auf jeder Seite fett gedruckten wichtigen Wörter und Sätze lesen und würden die Geschichte mit Hilfe der Bilder auch so verstehen.
August 2015
Ich bin Betreuerin in einer Grundschule und greife sehr oft auf dieses Buch zurück, habe auch 2 CD´s von der Autorin erworben und nutze diese zur Abwechslung, da man - wie wir wissen - Kinder immer interessante Dinge bieten muss, um deren Aufmerksamkeit im vollen Umfang zu bekommen. Dies gelingt einem sehr leicht mit den Themen, die hier verfasst worden sind. Ich freue mich, dass es so etwas gibt, und kann sowohl das Buch als auch die CDßs absolut empfehlen.
Hülya Ertan :) :)
Powered by PHP Guestbook 1.7 from PHP Scripts
 

amazon.de link verlag kerle

"Das Vorlesen ist die Mutter des Lesens" (J.W. von Goethe)

schmetterling

„Ein schönes Buch ist wie ein Schmetterling! Leicht liegt es in der Hand, entführt uns von einer Blüte zur nächsten und lässt den Himmel ahnen…“ (Lao-Tse)

Wer schon als Kind seine Liebe zum Buch entdeckt, hat sein ganzes Leben etwas davon.